Vergangenes

Osterimpressionen aus dem unteren Geistal

Pfarrer Michael Zehender

Die Passionszeit sowie die Ostertage waren geprägt durch viele wunderbare Ideen aus der Gemeinde, die vielen Menschen die Möglichkeit eröffnet haben, sich mit ihrem Glauben und ihrem Leben in besonderer Weise zu beschäftigen. Neben den wöchentlichen Mittwochsgedanken konnten in den Kirchen Gebete und Wünsche zur Klagemauer oder ans Ostergrab gebracht werden. Die Zettel mit den Gebeten wurden dann in der Osternacht am Platz in Untergeis verbrannt. Die Klagen wandelten sich so in Licht und Wärme, was bei m Aufgang der Sonne am Ostermorgen auch bitter nötig war.

Danke allen, die drinnen und draußen die Kirchen so österlich geschmückt haben, die Gottesdienste nachdenklich und fröhlich gestaltet und gefeiert haben. Danke allen Osterhasen, die den Senior*innen ab 80 Jahren einen Gruß der Kirchengemeinde gebracht haben. Allesamt waren es wahrlich österliche Erfahrungen.